Weiterführende Details

Veröffentlicht von am 22-01-2013

SATURN ist für euch auf der CES in Las Vegas unterwegs. Gamer aufgepasst. NVidia präsentiert auf der CES einen Prototypen der ersten mobilen Spielekonsole namens “ProjectShield”, leider jedoch ausschließlich hinter einer Glasvitrine. Die Konsole sieht aus wie wie ein gewöhnlicher Controller, wie man ihn von der Playstation oder Xbox 360 kennt. Allerdings befindest sich auf der Rückseite ein 5-Zoll grosses, aufklappbares Display. Dieses läst mit 1280 x 720 Pixel auf und liefert durchaus scharfe Bilder.

In der Konsole werkelt ein 5-Kern-Prozessor in Zusammenarbeit mit einer 72-Kern-GPU auf dem ebenfalls brandneuen vorgestellten TEGRA-4-Chipsatz. Dementsprechend sollen Spiele flüssig laufen und ein gutes, mobiles Spieleerlebnis bieten samt aufwändiger 3D-Grafik. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz. Über eine Steam-App kann sich der Spieler seine Games per WLAN auf Project Shiled streamen lassen. NVidia plant mit dem Cloud-Service NVidia-Grid auch eine Möglichkeit auf PC-Spiele von unterwegs aus zuzugreifen.

Über den Preis und Liefertermin verrät der Hersteller noch nichts. Es bleibt spannend, ob das Konzept der PS-Vita, der WiiU oder dem Nintendo DS gefährlich werden kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*